Pfullingen

Betrieb des Bürgerbusses gesichert

26. Juli 2022

Mehrere Bürgerbusse stehen auf dem historischen Marktplatz von Eppingen.
Der Bürgerbuslandestag 2022 in Eppingen: Auf dem Rückweg erlitt der Pullinger Bürgerbus einen Motorschaden. Foto:Martin Schiefelbusch

Motorschaden beim Pfullinger Bürgerbus: Mit diversen Ersatzfahrzeugen stellt der Betreiberverein „Bürgertreff Pfullingen“ sicher, dass die Fahrgäste dennoch ans Ziel kommen.

Am 26. Juni hatten der Landesverband der Bürgerbusvereine „proBürgerBus“ und das Verkehrsministerium Baden-Württemberg alle Bürgerbusvereine im Land zu einem großen Treffen auf dem Marktplatz von Eppingen eingeladen. 30 Bürgerbusse und 250 Ehrenamtliche waren angereist. Auch die Pfullinger waren mit ihrem Fahrzeug dabei. Der sonnige Tag mit einem Besuch auf der Landesgartenschau hätte so schön sein können. Doch auf dem Rückweg geriet der Motor bei Heimsheim ins Stocken und schaltete sich der Motor ab. Ein Abschleppwagen brachte den Bürgerbus in die Werkstatt nach Pfullingen. Die Diagnose der Mechaniker: Motorschaden. Eine Reparatur des betagten Fahrzeugs lohnte sich nicht mehr.

In der Woche ab dem 4. Juli konnte der Bürgerbusverein den Notbetrieb zunächst mit wechselnden geliehenen Fahrzeugen sicherstellen. Das Unterfangen gestaltete sich allerdings beschwerlich. Denn die Leihbusse waren nicht barrierefrei. Der Einstieg war zum Teil so hoch, dass der Fahrer einen Tritt auf die Straße stellen und den älteren Fahrgästen ins Fahrzeug hineinhelfen musste.

Seit dem 11. Juli hat der Bürgertreff Pfullingen ein Ersatzfahrzeug angemietet, dass dem alten Bus weitgehend entspricht und den Fahrästen den gewohnten Komfort bietet. Sowohl der Bürgerbusverein als auch die Stadt beteiligen sich an den Kosten. Dank des gemeinsamen Einsatzes kann so die Zeit überbrückt werden, bis der neue Bus geliefert wird. Dieser ist bereits bestellt.  

Zurück zur Übersicht