Bürgerbus Eppingen: neue Linie und 10.000ster Fahrgast

22. Dezember 2021

Ein weißer Niederflurkleinbus steht vor einem Fachwerkhaus. Vor dem Bus stehen 13 Menschen.
Die Fahrgäste 10.001, 10.000 und 9.999 mit Präsenttüte von links nach rechts, Singh Kulwant, Christa Fischer, Mehmet Göksungur Foto: V. Heitz

Gleich zwei gute Nachrichten vom Eppinger Bürgerbus: Seit dem 1. Dezember gibt es eine neue „Ärzte-Linie“ und der 10.000ster Fahrgast konnte begrüßt werden.

Etwa 900 Menschen aller Altersgruppen sind im letzten halben Jahre durchschnittlich pro Monat im Eppinger Bürgerbus mitgefahren. Damit haben sich die Fahrgastzahlen im Vergleich zum Zeitraum davor mehr als verdoppelt. Unlängst konnte Christa Fischer als 10.000ster Fahrgast begrüßt werden. Sie bekam von Bürgerbus-Geschäftsführer Lothar Schlesinger ein kleines Präsent überreicht, ebenso wie Mehmet Göksungur und Singh Kulwant, die vor beziehungsweise nach ihr eingestiegen waren. Seit rund 18 Monaten tourt der Kleinbus auf zwei Routen zuverlässig durch die Stadt.

Ärzte-Linie

Außerdem gibt es seit dem 1. Dezember eine neue „Ärzte-Linie“, die mittwochs ab 8.30 Uhr im Halbstundentakt am Bahnhof startet und die Fahrgäste zum Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) in der Lohmühlstraße bringt. Besonders für die Bürgerinnen und Bürger aus den Ortsteilen ist das neue Angebot wichtig, da viele der dort niedergelassenen Ärzte in das MVZ abgewandert sind, aber die Linienbusse nur bis zum Bahnhof fahren. Dort können die Fahrgäste ab sofort in den Bürgerbus umsteigen und erreichen über fünf Haltestellen Ärzte, therapeutische Praxen, Apotheken, Optiker und Hörakustiker. Da die „Ärzte-Linie auch am Edeka hält, kann der Arztbesuch bequem mit dem Einkauf verbunden werden. Mit dem neuen Niederflurfahrzeug, das auf den Namen „EmiL 2“ getauft wurde, ist das Einsteigen für Menschen mit Rollatoren oder Kinderwagen nun noch einfacher geworden.

Die Fahrzeiten des Bürgerbusses sind auf Busse und S-Bahnen abgestimmt. Für Erwachsene kostet die Fahrt einen Euro, Kinder zahlen 50 Cent, über 80-Jährige und Gehbehinderte mit Nachweis werden kostenfrei mitgenommen. Das Regierungspräsidium hat das neue Angebot vorerst nur bis Mai nächsten Jahres genehmigt.

Um den Betreib des Angebotes im vollen Umfang aufrecht zu erhalten, sucht der BürgerBus Verein Eppingen dringen weitere Fahrerinnen und Fahrer.

Hier geht es zum Fahrplan der Ärzte-Linie.

Zurück zur Übersicht