Maulbronn

Bürgerbus startet in der Klosterstadt

07. September 2020

Überregional ist Maulbronn vor allem wegen seines Klosters bekannt, dass seit 1993 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Der Bürgerbus hält auch in der Nähe des Klosters.

In Maulbronn ergänzt seit September ein Bürgerbus das ÖNPV-Angebot.

Am 31. August weihten Maulbronns Bürgermeister Andreas Flechle, mit dem ersten Landesbeamten Wolfgang Herz und dem Vorsitzenden des Bürgerbusvereins Heinz Kammer vor rund 100 Gästen den neuen Bürgerbus ein. Der Bus wird künftig montags bis freitags auf drei Routen fahren: Die Touren starten und enden jeweils an der Haltestelle August-Kienzler-Straße/Märkte und fahren von dort aus nach Zaisersweiher, Schmie und zu den Billensbacher Äckern. Eine Fahrt kostet einen Euro, ist aber für Inhaber einer Zeitkarte des Verkehrsverbundes Pforzheim -Enzkreis (VPE) oder des Karlsruher Versverbundes (KVV) kostenlos.

Dank Niederflurtechnik ist der Bus für den Einstieg mit Rollatoren, Rollstühlen und Kinderwagen geeignet und bietet für bis zu acht Fahrgäste Platz. Die Stadt Maulbronn hatte das Fahrzeug finanziert und dafür Fördergelder eingeworben (Fahrzeugförderung des Landes Baden-Württemberg).

Der Bürgerbus wird vom Bürgerbusverein Maulbronn betrieben, der derzeit rund 60 Mitglieder zählt. Die 25 Fahrerinnen und Fahrern setzen sich ehrenamtlich hinters Steuer. Der Bürgerbus kann auch Werbebotschaften transportieren. Freie Werbeflächen stehen noch zur Verfügung.

Hier finden sie den Fahrplan

Zurück zur Übersicht