Eppingen: Per Bürgerbus zur Wahl

24. September 2021

Ein Mann im Jeanshemd wirft einen Briefumschlag in eine Wahlurne.
Foto: twinsterphoto/istockphoto.com

Zur Bundestagswahl am Sonntag, den 26. September 2021, wird der Bürgerbus Eppingen zum Wahlshuttle.

Wählerinnen und Wähler, die ihre Stimme in den Wahllokalen der Kernstadt abgeben wollen, werden von den Fahrern des Bürgerbusvereins Eppingen zu ihrem Wahllokal und wieder zurückgefahren. Damit das Ganze nicht länger als 30 Minuten dauert, gibt es am Sonntag zwei Sonderlinien für die Nordstadt und drei für die Südstadt.

Zwischen 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr werden die Wahllokale „Turnhalle im Rot“, „Dienstgebäude Forst BW“ und „Grundschule im Rot“ sowie „Hardwaldhalle“ und „Mensa“ angefahren. Nachdem der Bürgerbus in der Nordstadt zweimal seine Runden gedreht hat, wechselt er nach einer Stunde in die Südstadt. Ist der Fahrer die dortige Strecke zweimal abgefahren, geht es zurück in die Nordstadt.

Damit alle Wählerinnen und Wähler möglichst in der Nähe ihrer Wohnung ein- und aussteigen können, nutzen die Sonderlinien überwiegend die aus dem regulären Linienbetrieb bekannten Haltestellen sowie einige zusätzliche Haltepunkte. Auch bei den Sonderlinien in den ausgewiesenen 30er-Zonen gilt das Prinzip „Winken und Mitfahren“.

Für über 80-Jährige, Menschen mit einer Behinderung und Inhaber von Verbundtickets fahren kostenfrei mit. Für allen anderen Fahrgäste gilt auch bei der Fahrt zum Wahllokal der reguläre Fahrpreis – ein Euro pro Strecke.

Hier geht es zum Fahrplan

Zurück zur Übersicht