Waldenbuch

Probebetrieb des Bürgerbusses verlängert

24. August 2018

Der weiße Bürgerbus, ein Kleinbus der Marke Ford, fährt in Waldenbuch an einer Bushaltestelle vorbei. Foto: Jürgen Hödt

Eigentlich wäre der Bürgerbus in Waldenbuch am 31. August zum letzten Mal gefahren. Doch das Team bekommt mehr Zeit, um die Fahrgastzahlen zu steigern.

Seit März 2018 bringen 18 ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer die Menschen in Waldenbuch im Landkreis Böblingen mit dem Bürgerbus an ihr Ziel: Sei es der Markt, das Postamt oder das Hallenbad. Bis heute ist keiner von ihnen abgesprungen. Bislang handelte es sich um einen Probebetrieb für ein halbes Jahr, der Ende August ausgelaufen wäre. Diesen verlängerte der Landkreis nun bis Ende Februar 2019.

„Damit hat das Stadtmarketing-Team, das Initiator des Projektes ist, länger die Chance, die nötigen Fahrgastzahlen für den festen Bürgerbusbetrieb in Waldenbuch zu erreichen“, so Nicole Jassmann, Stadtmarketing-Beauftragte der Stadt Waldenbuch. Bürgermeister Michael Lutz setzte 100 Fahrgäste pro Woche sowie die Gründung eines Bürgerbusvereins, der anschließend die Trägerschaft des Bürgerbusses übernehmen soll, als Voraussetzungen für einen festen Betrieb in Waldenbuch. Bisher fahren durchschnittlich 50 Personen pro Woche mit dem Bürgerbus. Um diese Zahl zu steigern, hat sich das Stadtmarketing-Team zusammengesetzt und Optimierungen ausgearbeitet. Diese liegen dem Feedback der Bevölkerung, ihren Einschätzungen und einer Empfehlung der Friedrich Müller Omnibusunternehmen GmbH zu Grunde.

Der Bus fährt ab 1. September 2018 eine Tour am Vormittag, sodass auch Berufstätige den Bus für ihre Fahrten zum Mittagessen oder Einkaufen nutzen können. Zudem hält der Bus auf Wunschkünftigauch zwischen den Haltestellen. Mit diesem Angebot möchte das Team vor allem bewegungseingeschränkten Personen entgegenkommen und den Fußweg nach Hause reduzieren. Weiterhin bringt der Bürgerbus die Fahrgäste in der letzten Runde am Tag direkt zu ihrer gewünschten Haltestelle. Der neue Fahrplan hält außerdem neue Haltestellen bzw. Haltestellenverschiebungen bereit. Trotz der Verbesserungsmaßnahmen bleiben die Preise gleich.

Die Fahrt mit dem Bürgerbus kostet nur 1 Euro pro Erwachsenen–egal wie weit gefahrenwird. Kinder zwischen 6 und 14 Jahren zahlen 0,50 Euro, Kleinkinder und Schwerbehinderte fahren kostenlos. Seite 2von 2Mit diesen Verbesserungen erhofft sich die Gruppe nur eines: Noch mehr Fahrgäste pro Woche, sodass der feste Betrieb, der in ihren Augen sinnvoll wäre, starten kann. „Die Rückmeldungen der Fahrgäste sind ebenfalls erfreulich. Der Bürgerbus Waldenbuch wird angenommen und benötigt.“, so Horst Kaz, Leiter des Bürgerbus-Teams.

Zum neuen Fahrplan des Waldenbucher Bürgerbusses geht es hier.

Zurück zur Übersicht