Waldkirch, Landkreis Emmendingen

Probefahrt geglückt, Fahrer gesucht

30. Oktober 2020

Heute als "Marktbus", nächstes Jahr als Bürgerbus: 2021 soll der Linienbetrieb in Waldkirch losgehen.

Am 10. und 16. Oktober brachte ein „Marktbus“ Menschen aus den Stadtteilen von Waldkirch zum Markt – ein Test für einen regelmäßigen Bürgerbusbetrieb.

Ab 2021 soll in Waldkirch ein Bürgerbus auf drei Linien regelmäßig Fahrgäste aus den Stadtteilen Buchholz, Siensbach und Kollnau in die Innenstadt bringen (buergerbus-bw.de beichtete). Das hat der Gemeinderat Ende Oktober beschlossen. Für den Betrieb des Busses stehen im Haushalt der Stadt Waldkirch jährlich 20.000 Euro zur Verfügung. Der Marktbus war ein erfolgreicher Test für die erarbeiteten Fahrpläne. Befragte Bürger und Bürgerinnen äußerten sich positiv zu dem Angebot, insbesondere diejenigen, die die nicht oder nur schlecht an den ÖPNV angeschlossen sind.

Bis zum Start des Bürgerbusses gibt es noch viel zu tun: so müssen beispielsweise die Haltestellen als solche gekennzeichnet werden. Das Geld dafür hat der Verein StadtSeniorenRat Waldkirch über eine Crowd-Funding-Kampagne eingesammelt. Der Bürgerbus wird 45 reguläre ÖPNV-Haltestellen ansteuern und einige Punkte, die mit einem Schild markiert werden.

An wie vielen Tagen pro Woche der Bürgerbus fahren kann, hängt unter anderem davon ab, wie viele ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer sich hinter das Steuer des Acht-Sitzers zu setzen wollen. Der Bedarf liegt in etwa bei 30 Ehrenamtlichen. Interessentinnen und Interessenten können sich auf der Internetseite des Stadtseniorenrats Waldkirch informieren oder stellen ihre Fragen über das Formular bzw. an

Anja Thome
Stadtentwicklung Waldkirch
E-Mail: anja.thome@stadt-waldkirch.de

Zurück zur Übersicht