Die NVBW teilt ihre Erkenntnisse

Modellversuch: „E-Bürgerbus“

Die Ergebnisse des Modellversuchs „eBürgerbus“ liegen vor. Den E-Bus will die NVBW zukünftig an Bürgerbusvereine und Kommunen zum Testen verleihen.
Die Teilnehmer der Abschlussveranstaltung posieren vor dem E-Bürgerbus.


Viele Bürgerbusvereine und Kommunen interessieren sich dafür, einen Bürgerbus mit Elektroantrieb anzuschaffen: E-Fahrzeuge schonen das Klima, blasen keine Schadstoffe in die Stadtluft und sind leise. Doch mit der Überlegung einen E-Bus zu kaufen, sind auch viele Fragen verbunden. Ist die Reichweite groß genug für den Linienbetrieb? Was ändert sich für die Fahrerinnen und Fahrer im Vergleich zu einem Diesel-Bus? Und wo kann man überhaupt einen E-Kleinbus mit genügend Sitzen kaufen? Diese und weitere Fragen haben die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) und die Universität Stuttgart im Rahmen des Modellversuchs „E-Bürgerbus“, der seit 2015 lief, beantwortetet.

Ziel des Projektes „E-Bürgerbus“ war die praktische Erprobung und Evaluation des Einsatzes von elektrisch betriebenen oder mit Hybridantrieb ausgestatteten Bürgerbussen in kleineren Städten und Gemeinden in der Region Stuttgart. Dabei erfolgte eine Weiterentwicklung des Bürgerbuskonzepts im Hinblick auf die künftigen verkehrlichen Herausforderungen insbesondere in ländlich geprägten Regionen, wobei ökonomische, ökologische und soziale Gesichtspunkte berücksichtigt wurden. Im Rahmen eines wissenschaftlich begleiteten Testbetriebs in den Anwendungskommunen sollten Erkenntnisse zum quantitativen Einfluss von Faktoren wie Topografie, Witterung und Geschwindigkeitsprofil auf die Fahrzeugreichweite abgeleitet werden. In einem weiteren Projekt der Universität Stuttgart wurde der Einsatz eines Elektro-Pkw im Bürgerrufauto-Betrieb in Boxberg wissenschaftlich begleitet.

Als ein wesentliches Ergebnis des Projekts steht nun einer der ersten und bis heute sehr wenigen Elektro-Kleinbusse in für den Bürgerbuseinsatz geeigneter Ausstattung zur Verfügung. Der Bus kann von Bürgerbusprojekten aus Baden-Württemberg bei der NVBW für Probeeinsätze entliehen werden. Einen Überblick zum Fahrzeug und den Konditionen enthält das hier abrufbare PDF „E-Bürgerbus – Übersicht Nutzungsmöglichkeiten“.

Bürgerbusvereine oder Kommunen können den Elektrobus, der im Modellprojekt eingesetzt wurde, in Zukunft bei der NVBW für Testfahrten ausleihen.


Weitere Informationen und eine umfassende Dokumentation zum Thema sind in folgenden Materialien verfügbar:

Projektlaufzeit: April 2014 bis Dezember 2016

Förderer: Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg im Rahmen des Programms „Nachhaltig mobile Region Stuttgart (Namoreg)“